Brasilien Golf

News vom brasiliansichen Golf-Verband

« zur Startseite

logo_CBG

FPG-News (30.04.2009)
Übersetzung Klaus Kaiser

Golf Digest – Rangliste der Golfplätze in Brasilien
SP-Sao Fernando
Foto Copyright: SFGC

Das renommierte Golf Digest Magazin hat bei seiner diesjährigen internationalen Bewertung der besten Golfplätze den Golfclub Sao Fernando in Cotia, nahe São Paulo als den Besten von Brasilien erkürt. So ist nach 4 Jahren der SFGC wieder an die Spitze zurückgekehrt.

Die weitere Rangliste der Top 10 von Brasilien sind: Itanhangá GCC / Rio de Janeiro (2.Rang), Terravista GC / Bahia (3.), Damha Golf / SP-San Carlos (4.), Comandatuba Ocean Course / Bahia (5.), Fazenda da Grama / SP-Itupeva (6.), Gavea GC / Rio de Janeiro (7.), Alphaville Graciosa / PR-Curitiba (8.), Quinta da Baroneza / SP-Bragança Paulista (9.) und Belem Novo / RS-Porto Alegre (10.).

“Für den São Fernando Golfclub ist es eine grosse Ehre von einer so renommierten und unabhängigen Fachzeitschrift als Nummer 1 von Brasilien bewertet zu werden. Die Qualität des Golfclubs kann nicht an einem Tag erreicht werden, dies ist eine Arbeit und Leistung von vielen Personen über Jahrzehnte“, sagte Richard Connolly, Präsident vom Golfclub São Fernando.

“Im Laufe der Geschichte wurden hier schon viele nationale und internationale Meisterschaften ausgetragen. Dieses Jahr haben wir die Ehre die Südamerikanischen Match Play Meisterschaften, welche erstmals in Brasilien ausgespielt werden, auf unserm Platz zu veranstalten“, ergänzt Connolly.

Gemäss Wertung von Golf Digest ist der Augusta National Golfclub / USA, Austragungsort der Masters, der beste Golfplatz der Welt.
FPG – Marco Antonio Martins

CBG-News
Übersetzung Klaus Kaiser

Die Wiedergutmachung von Angela (09.03.2009)
angela park
Foto Zeca Resendes

So schlecht der 2.Spieltag der HSBC Women´s Champions in Tarnah Marah / Singapur für die brasilianische Proette Angela Park gewesen war, so sensationell war die Schlussrunde am Sonntag. Angela startete den Wettbewerb mit dem geteilten 1.Rang, fiel am 2.Tag auf den 20.Rang zurück, verbesserte sich am Samstag wieder auf den 11.Rang und beendete schlussendlich das Turnier noch auf den hervorragenden geteilten 3.Platz. Dafür erhielt sie ein Preisgeld von 106´000 USD.

Die Proette spielte am Schlußtag eine 68-Runde und benötigte insgesamt 280 Schläge (67/76/69/68). Alleine am Sonntag gelangen ihr 5 Birdies. Den 3.Platz teilte sie sich mit Paula Creamer und Angela Stanford.

Jiyai Shin aus Südkorea gewann das Turnier mit 277 (72/73/66/66) vor Katherine Hull mit 279 Schlagen (79/69/66/74). Die Mexikanerin Lorena Ochoa, welche den Titel im Vorjahr gewann, beendete das Turnier mit 281 Schlägen (69/73/69/70) auf dem geteilten 6.Platz.

Bei den HSBC Women´s Champions wurden insgesamt 2 Millionen US-Dollar an Preisgeld ausgespielt.
CBG

CBG-News
Übersetzung Klaus Kaiser

rachid orra com cheque
Rachid Orra, Präsident der CBG bei der Überreichung des symbolisierten Schecks
Foto Zeca Resendes

Catriona Matthew gewinnt den HSBC LPGA Brasil Cup 2009 (25.01.2009)
Schlussendlich war alles entschieden. Nach Diskussionen am ersten Tag des LPGA HSBC Brasilien Cup 2009 hat sich die Führung der Schottin Catriona Matthew am Sonntag im Itanhangá Golf Club bestätigt. Mit 138 Schlägen gewann sie das erste LPGA-Turnier welches in Südamerika ausgetragen wurde und einen Siegerscheck von 100´000 USD brachte.

Die aus dem Süden Brasiliens stammende Angela Park hätte gerne hier in Rio de Janeiro den ersten LPGA-Titel für ihr Heimatland gewonnen, ihre 147 Schläge reichten jedoch nur für den dritten Rang und einem Preisgeld von 40´000 USD. Den zweiten Platz erreichte die Amerikanerin Kristy McPherson mit 143 Schlägen, die Belohnung dafür waren 75´000 USD.

Catriona Matthew, die im fünften Monat schwanger ist und bereits Mutter der zweijährigen Katie ist, machte der bereits vorstehende Bauch keinerlei Probleme für ihr Golfspiel. Auch ihr zweites Kind wird ein Mädchen sein. Obwohl sie wegen der Schwangerschaft schneller müde wird, zeigte sie sich nach der langen Anreise in guter körperlicher Verfassung und spielte regelmässig an beiden Tagen eine 69-Runde.

“Ich fühle mich schon etwas müde und dies wird sich sicher auch noch in den nächsten Stunden verstärken. Aber mit dem Sieg bin ich sehr glücklich und es hat mir grosse Freude gemacht in Rio de Janeiro zu spielen. Am 16.Loch wußte ich dass ich gewinnen werde und konnte so die Schlußlöcher entspannt spielen. Ich hoffe dass dieses Turnier eine grössere Beachtung für den Golfsport in Brasilien bringt, gute Golfclubs und GolfspielerInnen gibt es hier einige. Ich werde jetzt noch ein Turnier in Singapur spielen und dann wird wahrscheinlich für einige Zeit Pause sein“, sagte die Siegerin welche bereits 5,59 Millionen USD in ihrer Karriere gewonnen hat.

Angela Park, 17. in der aktuellen LPGA-Rangliste, war die grosse nationale Hoffnung. Am Samstag spielte sie eine 72-Runde und war am Sonntag ab dem 11.Loch an zweiter Position. Nach einem Doppel-Bogey an der 16 musste sie jedoch den Vize-Führung an McPherson abgeben.

“Mit meiner Leistung war ich nicht sehr besorgt, konnte ich doch den LPGA-Spielerinnen mein Land präsentieren. Ich bin noch sehr jung und kann noch viele Turniere spielen. Dieses Jahr werde ich 28 Jahre und gewinne noch 7 Turniere“, scherzte sie. “Ich fühlte ein grosse Verantwortung in meinem Heimatland zu spielen. Es waren spezielle Momente und ich hoffe das die Popularität für den Golfsport in Brasilien steigt.“

Die zwei weiteren Brasilianerinnen des HSBC LPGA Brasil Cup 2009 waren Cândida Maria (Candy) Hannemann und Patricia Carvalho, die einzige Amateurin im Turnierfeld. Mit 152 Schlägen beendete Candy das Turnier am 9.Platz und Patricia teilte sich mit der Amerikanerin Jill McGill den 14.Platz (155 Schläge).

Die endgültige Gesamtrangliste HSBC LPGA Brasil Cup 2009 mit 500´000 USD Preisgeld war:
1) Catriona Matthew (ESC) mit 138 Schlägen, 2) Kristy McPherson (USA), 143, 3) Angela Park (BRA) 147, 4) Laura Diaz (USA), 148, 5) Jimin Kang (USA), Allison Fouch (USA), mit 149, 7) Carin Koch (SWE) und Louise Friberg (SWE), 150, 9) Leta Lindley ( USA), Christina Kim (USA) und Candy Hannemann (BRA), 152, 12) Karen Stupples (ING) und Eun-Hee Ji (AdR), 153, 14) Patrícia Carvalho (BRA) und Jill McGill (USA), 155.

Der LPGA HSBC Brasil Cup wurde gesponsert von HSBC, dem Landessekretariat für Sport + Tourismus in Rio de Janeiro und Light & Autodesk. Als Co-Sponsoren wurde die Veranstaltung auch noch von Grupo Libra, BMW, Vivo und den Golfverband von Brasilien und Rio de Janeiro unterstützt. Organisator und Promoter war Brasil 1 Entretenimento, welche von Golf & Cia beraten wurde.
CBG

CBG-News
LPGA-Tour spielt 500´000 USD in Brasilien aus (29.12.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser

Die LPGA (Ladies Professional Golf Association) gab am Sonntag den 28.12.2008 bekannt, das am 24./ 25.01.09 im Rahmen der LPGA-Tour der HSBC Brasil Cup 2009 im Itanhangá Golf Club bei Rio de Janeiro durchgeführt wird. Insgesamt werden, bei dem erstmaligen Auftreten der LPGA in Brasilien, 500´000 USD ausgespielt.

“Der HSBC LPGA Brasil Cup 2009 bietet eine hervorragende Möglichkeit den Fans die Brasilianischen Spielerinnen näher zu bringen. Angela Park und Candy Hannemann vertreten Brasilien hervorragend bei der LPGA. Wir freuen uns, sie und die besten Golfspielerinnen aus Südamerika zum Hause besuchen zu können”, sagte Mike Nichols Vize-Präsident der LPGA.

Das Turnier wird an 2 Tagen über 36-Loch mit 18-Loch pro Tag ausgespielt. Es werden 15 Spielerinnen, 14 Proetten unter ihnen Angela und Candy sowie eine Brasilianische Amateurin teilnehmen. Am Vortag dem 23.Januar wird die Veranstaltung mit einem Pro-Am Turnier eröffnet.

“Ich bin schon sehr auf die weltweit besten Spielerinnen der LPGA-Tour in Itanhangá Golf Club gespannt. Es wird sicher ein grosses Ereignis für alle Spielerinnen. Mit der Möglichkeit die besten Golfspielerinnen der Welt bei einem Turnier zu sehen, besteht eine grosse Chance den Golfsport den Brasilianern näher zu bringen,” berichtete Angela Park.

Neben dem Sponsorring von HSBC wird diese Veranstaltung noch vom Tourismusverband Rio de Janeiro, dem Brasilianischen Golfverband und dem Itanhangá Golfclub unterstützt.
CBG
MTb Jornalismo

CBG-News
Internationale Präsentation über Golf in Brasilien (25.11.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
nagy IGTM2008
Michael Nagy während der Präsentation

Das Brasilianische Golf Tourismusbüro (BBTG), eine Abteilung des Brasilianischen Golfverbandes (CBG) hat bei der Internationalen Golfreise Messe 2008 (IGTM) einen weiteren wichtigen Schritt zur internationalen Bekanntmachung des Golfsports in Brasilien gemacht. Die IGTM ist weltweit die führende Fachmesse für Golftourismus. Vom 17. – 20. November kamen mehr als 1300 Golftourismus-Fachleute aus 63 verschiedenen Ländern in die Golfregion Andalusien nach Marbella. Das BBTG war einer der Sponsoren und mit seinen Vorstand und seinen Partnern als Aussteller anwesend.

Es war eine hervorragende Möglichkeit den Brasilianischen Golftourismus international vorzustellen. Das viel grössere Interesse für die Golfdestination Brasilien gegenüber 2007 war klar ersichtlich. Zusätzlich zum gut einblickbaren Stand der BBTG und seinen Partnern, welcher einer der grössten der Messe war, präsentierte sich Brasilien auch als Sponsor mit seinem Logo in den wichtigsten Bereichen der Veranstaltung. Mit mehr als 60 anwesenden Personen war die 30-minütige Präsentation über Golf in Brasilien das bestbesuchteste Seminar der diesjährigen Messe..

Ein traumhaftes Video mit dem Thema “Brasil Sensacional!“ zeigte die Vielfalt der diversen Brasilianischen Tourismusdestinationen, welche das ganze Jahr Sonne und eine Vielzahl von Attraktionen bietet. Michael Nagy, der Tourismusdirektor der BBTG, informierte anschliessend über die Golfplätze und spezialisierten Golfhotels und Resorts in Brasilien.

Für die Kanadierin Adrienne Beattie, welche das Seminar besuchte, war die Präsentation sehr interessant und positiv. “Ich war überrascht über die Vielzahl von grossartigen Golfplätzen in Brasilien“, berichtete sie. Auch für Sazali Bava aus Singapur, Organisator der World Golfers Championchip, ist Brasilien ein potentielles Zielland für Golffernreisen. “Zusätzlich zu den guten Golfplätzen hat Brasilien ein attraktives Klima und traumhafte Landschaften“, schwärmte Sazali.

Am Seminarende wurde noch eine 5-Tage-Reise nach Costa do Sauipe im Bundesstaat Bahia unter den Anwesenden verlost. Der Preis beinhaltete den internationalen Flug nach Salvador, Unterkunft und Verpflegung sowie freies Greenfee im Sauipe Link und Iberostar Praia do Forte Golfclub. Der Gewinner des Preises war Robert Sander vom Amerikanischen Unternehmen GolfSpot.com. Bei seiner gewonnenen Reise wird ihn seine Frau Mick Sander begleiten. Das Paar lebt in Dallas/Texas und möchte bei ihrer ersten Brasilienreise neben den Golfplätzen nahe Salvador auch noch die Golfplätze Comandatuba Ocean Course bei Ilheus sowie in Rio de Janeiro den Itanhangá GC und Gavea GC spielen. Da Mick Sander auch als Journalist tätig ist, ist es für Brasilien besonders wertvoll dass er diese Reise gewonnen hat. So kann er persönlich Erfahrungen sammeln und Brasilien dem Amerikanischen Publikum näher bringen.

Gemeinsam mit BBTG und dem Brasilianischen Tourismusverband (EMBRATUR) stellten noch die Servicepartner Corporate Golf, Bahiatursa, Teamtours Brasil und TAM-Viagens aus.

Über BBTG – Das Brasilianische Golf Tourismusbüro wurde 2003 gegründet und koordiniert die Tätigkeiten zwischen den Golfclubs, Golfhotels, Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften und den diversen Golf-Diensteistern. Das Präsidium hat eine beratende Funktion und setzt sich aus Vertretern des Brasilianischen Golfverbandes und der diversen Tourismus-Teilbereiche zusammen. Sie setzen die gesetzlichen Richtlinien um, koordinieren gemeinsame Aktionen und Projekte und erstellen einheitliche Kriterien für die Golfunternehmen in Brasilien.

Zu den Zielen des Vorstandes gehört die Förderung Brasilien als internationales Golfreiseziel, die Steigerung des heimischen Tourismus, sowie auch die technische und wirtschaftlich-finanzielle Unterstützung der Unternehmen im operativen Bereich. So soll in diesem Wachstumsmarkt ein regelmäßiger, dem internationalen Standard entsprechender, Qualitätsstandard erreicht werden.
CBG
MTb Jornalismo

CBG-News
Brasilianischer Sieg beim Weltfinale der Faldo-Series in Costa do Sauipe (30.10.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
rafael becker comFaldo
Rafael Becker und Nick Faldo
Foto: Zeca Resendes

Der Brite Steven Brown, in der Kategorie bis 21 Jahre war mit seinen 213 Schlägen (3 unter Par) der grosse Sieger des Faldo Series Grand Finale. Als Spezialpreis kann er im nächsten Jahr als geladener Amateur bei der der PGA European Tour in Russland teilnehmen.

Der Brasilianer Rafael Becker spielte alle 3 Tage sehr regelmässig und gewann in der Kategorie bis 17 Jahren mit 219 Schlägen. Weiters wurden Rahul Bakshi (bis 18 Jahren/ 218), Koray Varli (bis 16 Jahre / 225), Thomas Clemet (bis 16 Jahre / 225) und bei den Mädchen Hannah Barwood mit 230 Schlägen als Champions ihrer Altersklassen prämiert.

Rafael war besonders froh das er in seinem Heimatland gewonnen hat. “Es ist schön zu sehen das Golfjugendliche aus der ganzen Welt hier bei uns in Brasilien spielten. Turniere wie diese, sind eine grosse Chance den Golfsport in Südamerika populärer zu machen.“

Am Nachmittag des letzten Turniertages gab es noch einen Workshop für 20 Kinder aus dem Sozialprojekt Berimbau, welches dazu dient in 8 Gemeinden aus Brasilien die Armut zu reduzieren. Die Gemeinden wurden vom International Trade Center als Pilotprojekt ausgewählt.

Die Faldo Series wurde vom Briten Nick Faldo, dem 6fachen Mayor-Gewinner ins Leben gerufen und während aller 3 Spieltage im Costa do Sauipe persönlich betreut. Die diesjährige Faldo-Series schreibt Geschichte, gab es doch erstmals auch eine Mädchen-Kategorie und nach 12 Jahren erstmals das Weltfinale ausserhalb von Grossbritannien und dies mit mehr als 80 Athleten und Athletinnen.

Die Veranstaltung wurde von Golf Corporate Brasilien mit Unterstützung und technischer Gestaltung des Brasilianischen Golfverbandes und der BAHIA Golf Vereinigung organisiert. Als Sponsoren unterstützten Sauipe Coast, Embratur, Bahiatursa, der Brasiliansiche Golfturismusverband und Golf-Walk die Veranstaltung.

Die komplette Ergebnisliste finden Sie »»hier.
CBG
MTb Jornalismo

Anmerkung von K. Kaiser
Einen genaueren Spielbericht über das Weltfinale Finale der Faldo-Series in Brasilien finden sie auf der Homepage von Nick Faldo. (in Englisch)
nick faldo sauipe 20081029

Formel-1 Stars beim 3. Golf GP-Bridgestone in Brasilien (30.10.2008)
Der 3. Golf Bridgestone Grand Prix in Brasilien fand diesmal am Mittwoch vor dem Formel-1 Rennen im Clube de Campo de São Paulo statt. Dabei gab es 2 neue Rekorde: Die meiste Teilnehmer- und die grösste Spendenzahl für die GRAACC (Organisation zur Unterstützung krebskranker Kinder und Jugendlicher).
golf coulthard webber
Von nach links nach rechts: Coulthard, Sammarone, Webber und Maluhy
Foto: Antônio Salani

Unter den mehr als 100 Spielern und Spielerinnen waren auch die Formel-1 Piloten Nelsinho Piquet, David Coulthard und Mark Webber sowie Felipe Maluhy und Bpo Bueno aus der Nextel-Stockcar Serie, Mann Cassio de Mello vom Vikar-Cup und Vinicus Sammarone aus der Formel Renault Nord-Eruopa Serie teil.

Mit den Turnierbeiträgen, den freiwilligen Spenden und der Versteigerung einer Coulthard-Karrikatur konnten insgesamt 55´000 US$ für die GRAACC gesammelt werden.
“Der stetige Teilnehmerzahlanstieg und die ständige Präsenz einiger Formel-1 Piloten ist ein Beweis für die Konsolidierung und der Glaubwürdigkeit dieser Veranstaltung So ist dieses Turnier fix im Terminplan der grössten parallel laufenden Motorsportveranstaltung der Welt integriert. Dies auch nur dank der Bemühungen der Vereinten Nationen für GRAACC möglich. Speziell muss auch den Sponsoren gedankt werden, welche mehrheitlich schon seit der ersten Turnierdurchführung dabei sind,“ berichtete Claudio Golombek, Chief Technical Officer vom Grand-Prix.

Organsiert wurde der 2. Brasilien GP Bridgestone von Reunion Sport & Marketing. Als Sponsoren traten Martin-Brower, Mitsubishi Motors Brasilien und Columbia ProExport auf. Zusätzlich unterstützen auch noch die Firmen Ogio, AOC, Gran Cru, Cristallo, Medial, Alfataria Paramount und Carrera die Veranstaltung.
CBG
MTb Jornalismo


CBG-News
Rocha beendet Turnier in Italien am 5.Platz (26.10.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
Der Brasilianische Golf-Pro Alexander Rocha beendete das Apulia San Domenico Grand Final, eine Etappe der European Challenge Tour am 5.Platz. Das Turnier fand im San Domenico Golfclub bei Puglia/Italien statt.
Rocha Alex 20080921
Rocha spielte eine 270 (68/65/68/69), wobei er nach der zweiten und dritten Runde jeweils nur einen Schlag hinter den Führenden am geteilten 3.Platz lag. Der Brasilianer, welcher seine Karriere im São Fernando Golfclub in Cotia (nahe bei Sao Paulo) begann, beendete das Turnier mit 3 Schlägen Rückstand auf den Sieger dem Argentinier Estanislao Goya.

Rocha gewann dadurch weitere 12´200 Euros und steigerte sich in der European Challenge-Wertung um eine Position. Er rangiert nun mit einer Jahresgewinnsumme von 93´600 Euros auf dem 12.Gesamtrang. Die am Jahresende 20 Bestklassierten erhalten für das nächste Jahr automatisch eine Tourkarte bei der nächst höherer European-Tour.

Angela Park beendet Turnier in Safeway am geteilten 6.Platz (25.08.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
Auch dieses Mal war es noch nicht so weit, dass erstmals eine Brasilianerin ein Turnier in der weltweit wichtigsten Golfdamen-Turnierreihe gewinnen konnte. Die aus dem Süden Brasiliens stammende Angela Park beendete die Safeway Classic, einem Turnier der LPGA-Tour in Oregon / USA, an dem geteilten 6.Platz.

Die Brasilianerin führte nach der ersten Turnierrunde die Rangliste an. Schlussendlich beendete sie das Turnier mit 209 Schlägen (66/73/70), die gleiche Anzahl wie namhafte Spielerinnen wie die Nr. 1 der Welt Lorena Ochoa, Annika Sorenstam (frühere Nr.1) und Paula Craemer. Jede von Ihnen erhielt US$ 43´000 als Turnierprämie.

Turniersiegerin wurde Christie Kerr mit 203 Schlägen (71/67/65), welche eine Siegprämie von US$ 255´000 einbrachte. Die gesamte Rangliste finden sie » hier.

Im 2008 erreichte Angela nun bereits mehr als US$ 784´000 an Prämien. Letztes Jahr beendete die Brasilianerin die Saison am 8.Rang der LPGA-Geldrangliste, mit insgesamt ca. US$ 984´000 an Prämien.

Interview mit Angela Park nach dem ersten Spieltag

CBG
MTb Jornalismo

Golf-Tourismuspublikation der CBG im Internet abrufbar (13.08.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
publicacao Golf do BrasilJetzt ist es auch möglich die neu erschienene “Golfe do Brasil 2008“, die offizielle Golfpublikation der CBG, per Internet abzurufen. Im Zeitschriftenformat werden dort auf 124 Seiten 84 Golfplätze Brasiliens zweisprachig vorgestellt.

Diese Präsentation entstand aus der Kooperation zwischen dem Brasilianischen Golfverband (CBG) und dem Tourismusverband EMBRATUR und soll die Brasilianischen Golfplätze im Ausland bekannter machen. Neben Wegbeschreibungen, Öffnungszeiten und Charakteren der einzelnen Golfplätze sind auch die spezialisierten Reiseagenturen für Golf in Brasilien aufgelistet.

Die neue 2008-Ausgabe wurde bei verschiedenen Anlässen präsentiert; während der Brasilianischen Nacht zu den British Open in England sowie in Brasilien beim Gillette Mach 3 Cup, der 7. Banco Alfa Trophäe und der 1. Mario Gonzales Trophäe jeweils im São Paulo Golfclub.

Die Online-Version ist hier abrufbar. Durch interaktives Blättern in der Publikation können die einzelnen Seiten gelesen und ausgedruckt werden. Die Internet-Initiative kam vom CBG Marketing-Direktor Wilson Nogueira welcher mit den Möglichkeiten der Firma HKL das Projekt betreute. Produziert wurde die Seite von Paula Mochiduky und Horst Kurt Loeck.

CBG
MTb Jornalismo

CBG-News (17.07.2008)
Übersetzung Klaus Kaiser
Brasilianisches Fest bei den British Open
faldo com bahianaMit viel Caipirinha, einer trommelnden und tanzenden Sambagruppe, sowie einer Bahianerin, die jedem Ankommenden ein “Senhor do Bonfim“ Armband um das Handgelenk schnürte, begrüsste Brasilien seine geladenen Gäste in Southport/England. Die “Brasilianische Nacht“ fand zum Auftakt der British Open, dem ältesten Grand-Slam Turnier der Welt, statt und präsentierte den Golfgästen das touristische Golfpotential Brasiliens. Unter Anderem nahmen Golfgrössen wie Nick Faldo und Paul Azinger, jeweils Kapitäne der diesjährigen Ryder-Cup Teams von Europa bzw. Amerika, daran teil.

Die Brasilianische Nacht entstand aus der Partnerschaft zwischen dem Brasilianischen Golfverband CBG, dem Büro für Golftourismus BBTG, der Tourismusverbände Embratur und Bahiatursa, sowie der IAGTO (Vereinigung der Internationale Touroperator). Als Repräsentanten nahmen Albert Gauss (Vizepräsident der CBG und Koordinator von BBTG), Rachid Orra, (Vize-Präsident der CBG), Luiz Cinolani (Präsident des Bahia-Golfverbandes), Emilia Salvador Silva (Präsidentin von Bahiatursa), Michael Nagy (Direktor für Tourismus bei der CBG) sowie Peter Walton (Präsident der IAGTO) teil.

“Es war eine grosse Möglichkeit den Golftourismus von Brasilien einem so elitären Golfpublikum vorstellen zu können. Niemand wollte so richtig das Fest verlassen. Die Initiative war ein einzigartiger Erfolg“, berichtete Albert Gauss. “Die Brasilianische Nacht versammelte internationale Fachjournalisten, Golfprofis, Golfunternehmer und Golfpersönlichkeiten. Wir konnten die Golfmöglichkeiten von Brasilien aufzeigen und Werbematerial verteilen.“

Zu diesem Event wurde auch die neu aufgelegte offizielle Werbebroschüre “Golf do Brasil 2008“ vorgestellt. Die handliche Broschüre informiert auf 124 Seiten mehrsprachig über 84 verschiedene Golfplätze in Brasilien. Mit Informationen über Standorte, Öffnungszeiten, Platzcharakteren der einzelnen Golfplätze sowie einer Liste der spezialisierten Golfreiseveranstalter soll der Golfsport dem Ausland verständlich gemacht werden.

Nick Faldo, Gewinner von sechs Major-Turnieren, sagte zu Albert Gauss das ihm das Fest sehr gut gefallen hatte und bis jetzt noch keine Zeit gehabt hat Brasilien kennenzulernen. Es besteht aber die Möglichkeit dies im Oktober beim diesjährigen Weltfinale der Faldo-Serie im Costa do Sauipe im Bundesstaat Bahia nachzuholen. Die Faldo-Serie ist ein weltweites Jugend-Golfturnier welches nun bereits seit 12 Jahren stattfindet und von Nick Faldo ins Leben gerufen wurde.
CBG
MTb Jornalismo

Ergänzung in eigener Sache
Nick Faldo Klaus Kaiser
Auch ich – Klaus Kaiser – war bei der Brasilianischen Nacht in England anwesend und hatte kurz Gelegenheit ein paar Worte mit Nick Faldo zu sprechen.
Die Veranstaltung selbst brachte mir persönlich viele neue interessante Kontakte und dem Brasilianischen Golfsport einen ersten grossen Auftritt im internationalen Golfgeschäft. Ich bin überzeugt das die Anwesenden Brasilien als interessantes und gastfreundliches Golfreiseland kennen und schätzen gelernt haben.

Bericht von Andreas Trippolt – Golf-Live-AT (26. und 27.07. 2008)
Angela Park bei Evian-Masters/Frankreich Dritte nach Play-off
evian masters logoNach vier Runden sind gleich drei Spielerinnen bei 15 unter Par angekommen. Somit mussten Helen Alfredsson, Angela Park und Na Yeon Choi ins Stechen auf die 18. Spielbahn. Angela Park, die Führende nach drei Tagen, musste sich bereits am ersten Extraloch im Rennen um den Titel geschlagen geben.

Alfredsson und Choi haben die 18 noch zwei weitere Male gespielt. Die Schwedin hat dreimal hintereinander Birdie gespielt. Beim dritten Mal hat es dann zum dritten Titel beim Evian Masters gereicht. Die 43-Jährige ist im Vorjahr Solheim Captain gewesen und hat sich mit der 67 im Finale ins Play-off gespielt. dabei hat sie die letzten beiden Löcher mit einem Birdie beendet.

Park Angela 2008 evian mastersNach 3 Runden führte noch Angela Park einen Schlag vor der Thailänderin Candie Kung. Angela Park ist erst 19 Jahre alt und zeigt der Golfwelt bereits jetzt, wie es gehen kann. Die gebürtige Brasilianerin hat auch eine amerikanische Staatsbürgerschaft, ihre Eltern wiederum sind Koreaner. Park steuert ihrem ersten Karrieretriumph entgegen. Ihre bisher besten Ergebnisse hat die 19-Jährige bei den U.S. Womens Open erreicht. Im Vorjahr ist sie Zweite gewesen, heuer geteilte Dritte.

48 Löcher lang konnte sich Angela Park Bogeys vom Leib halten, erst in der dritten Runde auf der 13 musste sie einen Schlag abgeben. „Ich war die ersten Löcher sehr geduldig. Irgendwie sind keine Putts gefallen und ich habe versucht nichts zu erzwingen. Am Finaltag ist es ganz egal, ob ich einen guten oder schlechten Start in die Runde habe, ich versuche konzentriert und geduldig zu bleiben“, sagt Park.

Die gesamte Rangliste sehen sie hier.
Ein Interview mit Angela Park nach der 2.Runde

Text Klaus Kaiser
Daniela Murray, Vize-Juniorenmeisterin 2008 in Brasilien (14.07. 2008)
Murray Daniela 2008alphaville01 Die Schulferien verbringt “unsere“ Daniela in Brasilien und dort zeigt sie sehr stark auf, was so alles in Österreich in Sachen Golf gelernt bzw. verbessert hat.

Dieses Wochenende hat sie bei den Brasilianischen Juniorenmeisterschaften im Alphaville Graciosa Golfclub im Bundesstaat Paraná den hervorragenden 2. Platz erreicht. Das Turnier war über 3 Tage und 54-Loch ausgeschrieben. Schon vom ersten Tag an kristallisierte sich ein Zweikampf zwischen Daniela und der späteren Siegerin Karina Palmberg raus.

Obwohl Daniela noch an den ersten 9 Löchern des ersten Tages etwas Mühe hatte, konnte sie ihren Startrückstand noch am gleichen Tag aufholen und den ersten Tag mit einem Schlag Vorsprung beenden. Diesen kleinen Vorsprung hielt sie bis zu den letzten 9 Löchern am Sonntag. Erst im letzten Abschnitt konnte Karina Palmberg, welche wie Daniela aus São Paulo vom São Fernando Golfclub kommt, gleichziehen.
Beide beendeten somit die 54 gespielten Löcher mit einem Gesamtscore von 231 Schlägen (+15 über Par). Das notwendig gewordene Play-off entschied Karina Palmberg mit einem Birdie am 2. Extraloch.
Die gesamte Rangliste finden sie » hier.

Wir von Brasilien-Golf gratulieren Daniela ganz herzlich zu ihrem Erfolg und wünschen ihr weitere schöne und erfolgreiche Tage in Brasilien.

Originalspielberichte über die Brasilianischen Junioren Golfmeisterschaften:
Starke Junioren aus São Paulo
(13.07.2008)
Paulistas führen bei den Brasilianischen Junioren Meisterschaften in Paraná
(12.07.2008)
Daniel Stapff und Daniela Murray in Führung
(11.07.2008)

Original – Übersetzung Klaus Kaiser
Angela Park erreicht 4. Platz bei LPGA-Turnier (08.07.2008)
Angela ParkDie Brasilianerin Angela Park beendete die P&G Beauty NW Arkansas Championchip auf den geteilten 4. Platz. Das Turnier fand im Pinnacle Country Club/USA statt. Der Gesamtscore von 203 Schlägen ist grösstenteils der herausragende zweite Runde zuzuschreiben, in der Angela eine 62 (10 unter Par) auf dem 6238yard langen Platz spielte. Dies war ihrer beste Turnierrunde ihrer noch jungen Karriere. Das Turnier brachte ihr 65.000 US-Dollar.

Die zweite Runde war nahezu perfekt. An den vorderen neun Löchern machte Angela an der 1, 4, 5 und 7 jeweils ein Birdie. Und bei den letzten Neun spielte sie mit Ausnahme beim Loch 12, wo sie ein Boges und bei der 14, wo sie ein Par hatte, immer ein Birdie.

“Heute war alles gut. Ich habe die Bälle sehr gut geschlagen und auch gut geputtet. Mich einfach sehr wohl gefühlt“, sagte sie nach der 2.Runde. “Alles kam wie ich wollte, nichts störte mich in meiner Konzentration. Ich spielte Schlag für Schlag so wie es jeder Golf-Lehrer seinen Schülern sagt.“

Das Turnier gewann die Südkoreanerin Seon Hwa Lee mit 201 Schlägen und einer Prämie von US$ 255´000. Jane Park (welche auch eine 62 am Finaltag spielte) und Meena Lee teilten sich den 2.Platz und wurden damit mit jeweils US$ 133´000 belohnt. Angela teilte sich den 4.Platz mit 3 weiteren Spielerinnen.
CBG
MTb Jornalismo
Interview mit Angela Park

Original – Übersetzung Klaus Kaiser
Angela Park Dritter bei der US-Womens Open 2008
(30.06.2008
Park_Angela Die aus dem Süden Brasilien stammende Angela Park beendete diesen Sonntag die US-Womens Open auf den geteilten 3.Platz. Dieses Turnier ist eines der 4 Turniere welche zum Grand-Slam der Frauen gezählt wird. Gemeinsam mit 2 anderen Spielerinnen beendete Angela das Turnier mit einem Gesamtscore von 288 Schlägen.

Das im Interlachen Country Club in Minnesota / USA ausgetragene Turnier gewann die Südkoreanerin Inbee Park, welche 283 Schläge während der 4 Tage des Turniers benötigte. Sie erhielt USD 585´000 für ihren Sieg. Vize-Champion wurde die Schwedin Helen Alfredsson mit 287 Schlägen und einer Prämie von USD 350´000. Mit ihren geteilten 3.Platz gewann Angela USD 162´487 (ca. R$ 430,000).
“Wegen des Windes war der Platz, speziell beim Putten, sehr schwer zu spielen. Wenn du dann noch etwas nervös bist, macht der Wind das alles noch schwieriger“, erzählte Angela bei der Pressekonferenz nach dem Spiel. “Im nächsten Jahr hoffe ich das es noch besser geht.“
Im Vorjahr beendete Angela das gleiche Turnier bereits am hervorragenden 2.Platz und erreichte dadurch die beste Rangierung einer Brasilianerin in einem Major-Golfturnier (Grand-Slam Turnier). Bereits letztes Jahr übertraf die erst 19-jährige eine Preisgeldsumme von 1 Million USD.

Die Gesamtrangliste finden sie hier.
CBG
MTb Jornalismo

Ergänzungen von Klaus Kaiser:
Nach 2 Spieltagen und 140 Schlägen (73 +67 / 6 unter Par) führte Angela Park mit einem Schlag Vorsprung gegenüber ihren Konkurrentinnen. Mit einer schwächeren 75 (+2) am dritten Tag dem sogenannten Moving-Day verlor sie dann etwas an Terrain.
Interviews mit Angela Park

Original – Übersetzung Klaus Kaiser
Brasilianische Nacht vor den British Open in Southport/England (24 06.2008)
Das Büro des Brasilianischen Golf Tourismus (BBGT) und des Verbandes der Internationalen Golf Tour Operator (IAGTO) veranstalten am 16.Juli in Southport Pier/England eine Brasilianische Nacht. Geladene Presseleute, Golfprofis, Sportpersönlichkeiten und Führungsleute welche sich für Brasilien interessieren werden daran teilnehmen.

Diese Veranstaltung ist ein Teil der unterzeichneten Zusammenarbeit zwischen dem Brasilianischen Golfverband (CBG) und dem Brasilianischem Tourismusbüro EMBRATUR, welcher den Golftourismus in Brasilien fördern soll. Der Event findet im Rahmen der British Open, auch als The Open Championchip genannt, statt. Von den 4 Mayor-Turnieren ist dies das traditionellste und mit der größtem Publikumsinteresse und Ausstellungsgelände. Das Turnier wird dieses Jahr im Royal Brikdale Golfclub in Southport ausgespielt.

“Den Brasilianischen Golfsport bei so einem Turnier vorstellen zu können, ist eine spezielle Ehre für uns. Die Brasilianische Nacht ist eines der Früchte unseres wichtigen Vertrages zwischen BBGT und EMBRATUR“, berichtet Alvaro Almeida, Präsident der CBG.

Mit Unterstützung des Bundesstaat Bahia wird sich Brasilien von seiner entspannenden und kulturellen Seite, sowie mit seinen wunderschönen Landschaften dem ausgewählten Golftourismuspublikum präsentieren. An diesem Abend werden, den über 300 geladenen Personen, kulturelle und golfspezifische Attraktionen geboten.

“Nur mit der Unterstützung der Regierung von Bahia durch das Tourismussekretariat Bahiatursa war es uns möglich bei diesem Event anwesend zu sein. Wir sind uns sicher dass dies ein erster Schritt ist, Bahia international als neue Golfregion bekannt zu machen“, bestätigt. Luiz Cingolani Präsident des Bahia Golfverbandes.

Während der Brasilianischen Nacht wird auch die offizielle Publikation “Golf of Brazil 2008“ lanciert, welche gemeinsam von CBG und EMBRATUR ausgearbeitet wurde.
CBG
MTb Jornalismo

weiter zu Seite 2

« zur Startseite